Über uns

Maine Coons und Birmas vom Siedenfelde

Cattery

 

Wir sind Jörg und Mareen Schmidt, sind seit 2004 verheiratet und haben beide schon immer Katzen in unserem Leben gehabt. Natürlich gab es in unseren Kindertagen auch immer Katzenbabys.

Als wir uns kennenlernten und zusammen gezogen sind war für uns natürlich klar das unser Zuhause ohne Katzen nicht vollständig ist. Als erste haben wir Miedele von einem Bauernhof in Bayern bekommen und anschliessend haben wir Tammy aus dem Tierheim in Bonn zu uns genommen.

Zu dieser Zeit hatten wir weder genügend Zeit noch Geld um eine Zucht aufzubauen also wurden unsere beiden Katzen kastriert und wir haben eine lange glückliche Zeit zusammen verbracht.

Im Jahr 2014 waren unsere Katzen bereits über 10 Jahre alt und wir überlegten was wohl passiert wenn einer von beiden stirbt und der andere alleine wäre.

Also war schnell klar das wir nun mit großem Haus, großem Garten, gutem Job und genügend Zeit mehr Katzen aufnehmen wollen.

So kammen Jerry und Kyra 2014 zu uns und damit auch unsere ersten Rassekatzen. Damit fing auch die Leidenschaft für Rassekatzen an und wir informierten uns umfassend zum Thema Zucht.

Und so begann der mühsame Weg eine Zuchtkatze zu finden.

Nach und nach konnten wir nun unseren Bestand aufbauen und sind jetzt so weit, das wir zufrieden mit unserem Betsand sind. Jetzt schauen wir uns nur noch von Zeit zu Zeit um und wenn uns ein Kitten besonders gut gefällt oder unsere Zucht bereichern würde schlagen wir zu.

 

Mein Mann hat zudem beschlossen, das er angeregt durch unsere Kyra gerne Birmas züchten möchte. Also dürfen wir nun neben den sanften Riesen auch noch kleine Zuckerwattenkatzen bei uns beherbergen.

 

Unsere Zucht "vom Siedenfelde" ist im 1.FCC registriert.

 

Unsere Katzenfamilie lebt in einem 200 m² großen Haus auf zwei Etagen. Es gibt keinen Ort der Ihnen nicht zugänglich ist und in unserem Garten befindet sich ein 60m² großes Freigehe. Demnächst bekommen wir selbst Nachwuchs und sind sehr gespannt auf die Reaktionen unserer Katzen.

Unser Zuchtziel

 

Besonders wichtig bzw. eine Selbstverständlichkeit ist die Gesundheit der Katzen. Alles was wir über Krankheiten erfahren können lassen wir entsprechend einfliessen, darum werden unsere Katzen sowohl genetisch geprüft als auch per Ultraschall.

 

Unsere Maine Coons sollen schöne Pinselchen und einen eher kräftigen Körperbau besitzen. Dabei sollte der Körperbau gerne etwas stämmiger sein und nicht zu sehr schlank und Windhundartig sein. Maine Coons mit hohen Beinen und einem schlanken Körper möchten wir nicht. Die Schnauze sollte ausdrucksstark aber nicht zu pausbäckig sein. Das fell sollte schön seidig und eher etwas länger sein. Ein schöner buschiger Schwanz rundet das Erscheinungsbild ab. Ingesamt muss mich die Katze einfach im Gesamten ansprechen.

 

Bei den Farben möchten wir stärker mit Silber und dem Wide-bandgen züchtet. Dieses Gen beieinflusst den Silberanteil so das der Silberanteil viel höher ist und die Farbe nur noch in den Spitzen sitz. Die Bezeichnung dafür ist Silver Shaded oder Silver Shell Chinchilla.

 

Bei unseren Birmas wünschen wir uns mittelgroße Katzen, wir werden also nicht versuchen aus Ihnen Maine Coons zu machen und Sie größer und größer zu züchten. Auch mögen wir hier wieder eher den stämmigen Typ. Das Fell sollte mittellang bis lang sein und möglichst hell. Bei den Farben haben wir uns eindeutig in die Farben blue point und blue tabby point verliebt. Kleine Ohren und tiefblaue dunkle Augen soll unser Nachwuchs bekommen.

 

Zum Charakter: Ich liebe verschmusste und offene Katzen. Sie dürfen gerne anhänglich sein müssen sich aber auch alleine bzw. mit Ihren Katzenkollegen beschäftigen können. Total schön finde ich das Interesse für Wasser und das sanftmütige Wesen. Der Spieltrieb sollte immer vorhanden sein und sich mit vielen Schmuseeinheiten abwechseln.

 

Wie züchten wir?

 

Nun zugegeben wir sind noch Neu und haben unwahrscheinlich viel zu lernen. Daher besuchen wir Ausstellungen um andere Züchter kennenzulernen, machen uns schlau im Internet, in Fachbüchern, beim Tierartzt und anderen Züchtern und werden weitere Seminare besuchen.

 

Ansonsten züchten wir mit ganz viel Liebe so wie wohl jeder Züchter. Katzen sind für uns wie Kinder und werden auch so behandelt. Alles steht Ihnen offen bei uns auch wenn Sie einen manchmal nerven können. Gesundheitsvorsorge ist natürlich wichtig aber man darf es auch nicht übertreiben, daher versuchen wir einen gesunden Mittelweg zu gehen. So impfen wir regelmäßig aber nicht alles was es gibt und nicht jedes Jahr.

 

Putzen hat natürlich einen großen Zeitraum in unserem Leben eingenommen. Bei mehreren Katzen hat man halt auch mehr Dreck. Also putzen, füttern, Katzenklo, streicheln, spielen und wieder putzen. Besonders wenn man Kitten hat merkt man, das die doch noch mehr Futter, Wasser und Katzenstreu in der Wohnung verteilen. Als nächstes muss ein Saug- und Wischroboter angeschaft werden. : )